Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juli 13, 2014 angezeigt.

"Heute früh habe ich meine Rosenstöcke beschnitten..."

Wenn du bei deinem Freund und bei dir selber, anderswo als in dir und anderswo als in ihm die gemeinsame Wurzel suchst, wenn es für euch beide einen göttlichen Knoten gibt, der sich aus der Zusammenhangslosigkeit der Baustoffe ablesen lässt und die Dinge verknüpft, so gibt es keine Entfernung und keine Zeit, die euch trennen könnte, denn die Götter, auf die sich eure Einheit gründet, spotten aller Mauern und Meere.

Ich habe einen alten Gärtner gekannt, der mir von seinem Freund erzählte. Beide hatten lange Zeit wie Brüder zusammengelebt, bevor das Leben sie trennte; sie hatten ihren Abendtee miteinander getrunken, sie hatten gleiche Feste gefeiert und einander aufgesucht, um sich Rat zu holen oder sich ins Vertrauen zu ziehen. Im Grunde hatten sie sich wenig zu sagen, und weit häufiger sah man sie nach getaner Arbeit spazieren gehen und, ohne ein Wort zu reden, die Blumen, die Gärten, den Himmel und die Bäume anschauen. Wenn aber einer von ihnen nickte, während er mit dem …

Wendeplatz

dreht sich im



grab um

*


Rufe im Umgang

Und siehe ... der einen Spiegel aufstellt zur Prüfung in der Not. Und der ein Rufer der Besinnung ist ... ein Botengänger der Einfalt. Und der ein Engel der Beachtung ist ... ein Beschauer aller Wunden. _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
Und der lauscht der Stimme des Ewigen, den Blick zur Erde gewandt. Und der die Sonne begrüßt zwischen den Stufen der Verletzung. Und der ein Seher der Stürme des Himmels und des Lichtes ist. _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 
Und der sagt --- dies ist mein Regen, und du zerknirschst mich nicht. Und hier sind Steine genug --- und hier sind die Wege des Lebens. Und hier sind die Wälder der Andacht und die Berge der Verwunderung.
Und du schneidest Bretter. (Ach, wer schneidet Bretter besser als du?) Und du zimmerst einen Tisch --- dass er trage die Früchte der Erde. Und du schmiedest einen Leuchter zur gemeinsamen Betrachtung.



Jesse Thoor


*