Freitag, 16. Mai 2014

ein psalm, den toten zu singen




ihr
soGenannten:

ruht nicht sanft

sprüht eure feuerfunken
in unser totes holz

entflammt uns schleunigst
bevor wir kalt werden

blast eure lebensluft
durch unsere unglaublichen gräber 

brennt euer wort
uns ein

lasst uns nicht zurück
in sack und asche

auf dass wir warm werden
miteinander






Sr.
  
*





Dienstag, 13. Mai 2014

Das Gebet



Ein Rabbiner durchquerte ein Dorf,
ging in den Wald und dort,
am Fuße eines Baumes, betete er.
Und Gott hörte ihn.
Auch sein Sohn durchquerte dieses Dorf.
Er wusste nicht mehr, wo der Baum war,
und betete also an irgendeinem Baum.
Und Gott hörte ihn.
Der Enkel des Rabbiners wusste weder,
wo der Baum war noch wo der ganze Wald war.
Er ging zum Beten in das Dorf.
Und Gott hörte ihn.
Der Urenkel wusste weder,
wo der Baum war noch der Wald noch das Dorf.
Aber er kannte noch das alte Gebet.
So betete er zuhause.
Und Gott hörte ihn.
Der Ururenkel schließlich kannte weder den Baum
noch den Wald noch das Dorf noch das alte Gebet.
Er kannte aber noch die Geschichte
und erzählte sie seinen Kindern
Und Gott hörte ihn.



Jüdische Legende


*