Freitag, 17. Mai 2013

Baumfragen



Wir haben uns nicht aus dem Paradies vertrieben,
weil wir von der Frucht der Erkenntnis aßen,
sondern weil wir nicht ebenso vom Baum des (ewigen) Lebens nahmen.
Zwei Chancen hatten wir:
die Finger von beidem zu lassen,
unbewusst sterblich zu bleiben.
Oder von beiden Bäumen zu essen
und bewusst unsterblich zu werden.
Uns aber hat auf halbem Weg der Mut verlassen.



Jürg Amann
aus dem Buch "Nichtsangst"

2.7.1947
5.5.2013


*

Mittwoch, 15. Mai 2013

Zuflucht noch hinter der Zuflucht



Hier tritt ungebeten nur der wind durchs tor

Hier
ruft nur gott an

Unzählige leitungen lässt er legen
vom himmel zur erde

Vom dach des leeren kuhstalls
aufs dach des leeren schafstalls
schrillt aus hölzerner rinne
der regenstrahl

Was machst du, fragt gott

Herr, sag ich, es
regnet, was soll man tun

Und seine antwort wächst
grün durch alle fenster


Reiner Kunze



*

Sonntag, 12. Mai 2013

Mit all den Herzen



Mit all den Herzen,
den bereits begrab'nen, die mich liebten
- Kälte, zwischen dunklen Qualen -
fühl ich mich ein wenig begraben.





Mit all den Herzen,
den bereits glückseligen, die mich liebten,
in Gold glühend, fühl' ich mich
schon ein wenig verklärt.


Juan Ramón Jiménez



*