Samstag, 9. November 2013

anhand



Der Mensch kann sich in einem gegebenen Augenblick,
in jedem gegebenen Augenblick wirklich entscheiden.
und nimmt damit in einer nach Art und Maß
unvorstellbaren Möglichkeitssphäre
an der Entscheidung über das Geschick
des nächsten Augenblicks teil.


Martin Buber

*



Kommentare:

  1. Der freie Wille, der auch immer andere berührt oder schüttelt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wenn ein Kind aus "freiem Willen" bei rot über die Straße läuft, halten wir es zurück.

      Löschen
  2. Und: Ich habe das Foto ausgetauscht. Aus freiem Willen?

    AntwortenLöschen