Direkt zum Hauptbereich

geboren

Kommentare

  1. Liebe Stefanie
    es trifft mich sehr, wie du auf deine Art mitgehst und mitgestaltest. Ich werde alle Links sammeln, welche mit Valentina verbinden und in ein paar Tagen oder Wochen Iko zukommen lassen.
    Danke, dass du bist!
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ein wunderschönes Foto und ein so warmer Willkommensgruß für dieses kleine Mädchen mit den vielen Namen, das es offenbar schwer hat, im Leben anzukommen und sich dort einzurichten.

    AntwortenLöschen
  3. Gabriela, es ist nur die Kraft der Tat, die zählt, die wirkt, die hinwirkt. Es gibt keine Wahl.- Was als Post hier steht, ist dann schon wieder äußerlich.

    Himmelhohe, es ist vieles.

    AntwortenLöschen
  4. Aber Stefanie, das, was du Post nennst, trägt doch deinen Impuls. Wenn ich einen Stein ins Wasser werfe, bringen doch die entstehenden Wellen das Blatt auf der Wasseroberfläche zum Schaukeln. Oder verstehe ich dich falsch?
    So, und meine Tat ist nun die am Bügelbrett. Ich brauche dazu unendlich viel Willenskraft im Moment.

    Lieben Gruss
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  5. Gabriela, gestern war auch der Geburtstag meines Zahnarztes, der 2008 starb. Bei seiner Bestattung wurde das Lied gesungen: "Ins Wasser fällt ein Stein, ganz heimlich, still und leise, und ist er noch so klein, er zieht doch weite Kreise...".-
    Ich bin nie mathematisch begabt gewesen, dnnoch fällt mir jetzt gerade die Mathematik als Vergleich ein: Eine komplizierte Aufgabe, ein intensives Nachdenken, eine lange Rechnung, dann das Ergebnis. Das Ergebnis steht dann sichtbar da, wie ein Post. So meinte ich es.-
    Der Post/Impuls kann natürlich Kreise ziehen.
    Mein "Impulsgeber" Luca zieht seine Kreise um mich derzeit eng und enger, so dass mir schier die Luft wegbleibt. Seit einer Woche schläft er nachmittags nicht mehr ein und abends nur, wenn ich mich zu ihm lege; dafür früher und schneller. Still sitzt oder liegt er nur, wenn ich singe. Ansonsten erzeugt er unablässig Bewegung und Sprache. Nach all den Weihnachtsliedern ist ein Wort, das er sehr deutlich spricht, Halleluja.
    Halleluja!
    Stefanie

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

einstimmig

stimm an, tote,
das große wort,
lass uns hören,
was zu sagen ist,
gib den ton an,
damit es stimmt,
so sprechen wir
aus einem mund,
dein vorbild
lacht uns an.


Sr.

für Mirjam Hege


*

Adventsrede

Und die Bewegtheit des Herrn ist ohne Groll und von großer Dauer. Und seine Gerechtigkeit hört nicht auf, und seine Güte bleibt ewig. Und darum entfernen wir gern die Bitterkeit, wie ein enges Gewand. Und die Trauer legen wir ab, wie einen Mantel im Frühling.
Und mit viel Sorgfalt nehmen wir die Einsamkeit von unserer Stirn. Und wir weisen unsere Aufmerksamkeit hin zu den einfachen Dingen. Und wir verlassen uns auf das Dach, das keinen Regen durchlässt. Und wir vertrauen dem Stuhl, der fest steht, und der uns trägt.
Und es kommen wieder zu uns die täglichen Wiesen und die Sonntage. Und die Salamander mit den seidenen Strümpfen und goldenen Hemden. Und auch die Lämmer und die Zicklein ... meine gnädigen Freunde.
Und die Lieder der Hirten ... und die Gebete der erwachenden Frauen. Und es brechen die Tore auf ... und es treten hervor die Erkennbaren. Und sie stehen makellos da ... und sie breiten ihre Flügel aus.


Jesse Thoor


*

Fischzug

Ein kleiner Junge, neugeboren, lebend geboren, wurde am Nachmittag des Karsamstags 2017 in Schifferstadt gefunden. Zwei Mitarbeiter einer Spedition  entdeckten die kleine Leiche in einem Altkleidersack. Sie waren dabei, die Säcke aus Sinsheim oder Mühlhausen in einen  sogenannten Schiffscontainer zu verladen,
der als Sammelstelle für Altkleider verwendet wird.

Der Junge war in diese beiden Handtücher gewickelt.

Wer bist du, Kind?