Direkt zum Hauptbereich

"Flocke von Kroetengruen"


Kommentare

  1. liebe Stefanie

    Schon lange lese und staune ich jeden Tag in deinen verschiedenen blogs und irgendwie habe ich immer gewartet...

    Worauf?

    Ich frage mich dies seit längerem nicht mehr, habe Vertrauen und dadurch ist das Warten zum Geschenk geworden, irgendwie.

    Nun zum ersten Mal, heute Morgen, das Gefühl, angekommen zu sein.
    Dein Kommentar nach Gabrielas Frage hat mir die Richtung aufgezeigt.
    Wir werden sehen...

    Lieben Gruss in den Sonntagmorgen

    Christina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christina,
    ich weiß selbst nur die ungefähre Richtung, nein, Richtung nicht, eher eine sich öffnende Geste, die auch, wie du schreibst, wartet, was in den Raum kommen wird.-
    Konkret kann ich mir vorstellen, dass dieser blog gefüllt werden kann durch Menschen, die an einen anderen Menschen erinnern wollen; mit einem Bild, mit einem Stück aus seinem Schicksal oder anderen Anknüpfungspunkten. So ist mir "zufällig" - ich konnte den Weg dann nicht mehr zurück verfolgen - diese Frau "Kroetengruen" über den PC gelaufen vor wenigen Tagen. Ich kannte sie nicht. Jetzt ist sie hier die erste geworden.

    Danke für den Sonntagsgruß!
    Ist das dein Kind auf dem Foto?

    Stefanie

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

einstimmig

stimm an, tote,
das große wort,
lass uns hören,
was zu sagen ist,
gib den ton an,
damit es stimmt,
so sprechen wir
aus einem mund,
dein vorbild
lacht uns an.


Sr.

für Mirjam Hege


*

Fischzug

Ein kleiner Junge, neugeboren, lebend geboren, wurde am Nachmittag des Karsamstags 2017 in Schifferstadt gefunden. Zwei Mitarbeiter einer Spedition  entdeckten die kleine Leiche in einem Altkleidersack. Sie waren dabei, die Säcke aus Sinsheim oder Mühlhausen in einen  sogenannten Schiffscontainer zu verladen,
der als Sammelstelle für Altkleider verwendet wird.

Der Junge war in diese beiden Handtücher gewickelt.

Wer bist du, Kind?





schwiizer

luege aaluege zueluege
nöd rede sicher sii nu luege
nüd znäch nu vu wiitem ruig bliibe
schwiizer sii schwiizer bliibe nu luege.


Eugen Gomringer